Fr

10

Mai

2024

S1 - Ölspur

mehr lesen

Sa

15

Okt

2022

Sturmstand 2022

mehr lesen

Sa

27

Aug

2022

Fahrzeugbrand

mehr lesen

Do

23

Mai

2024

T2 Menschenrettung - Rettungskette funktionierte perfekt

Alarmierung: T2 Menschenrettung

 

Alarmierungszeit: 08:10 Uhr

Einrückungszeit: 09:20 Uhr

 

Einsatzort: 2481 Achau, Nähe Triestingbrücke Münchendorf/Achau/Himberg

Lage beim Eintreffen am Einsatzort: Traktor stürzte seitlich ein einen Graben, Fahrer im Fahrerhaus eingeschlossen und mit einem Bein unter dem Traktor eingeklemmt

 

Tätigkeit: Absichern der Einsatzstelle, Aufbauen eines einfachen Brandschutzes, Anheben des umgestürzten Traktors mit hydraulischem Rettungsgerät, Retten der eingeklemmten Person in Zusammenarbeit mit den Rettungskräften, Unterstützung der Rettungskräfte, Bergen des umgestürzten Traktors, Reinigen der Unfallstelle

 

Eingesetzte Fahrzeuge: MTF-A, LFA-B, KLF-W

 

Bericht: Am Morgen des 23. Mai 2024 ereignete sich ein tragischer Unfall in der Nähe der Triestingbrücke an den Gemeindegrenzen von Münchendorf und Achau. Aus ungeklärter Ursache kam ein Kommunaltraktor von einer Feldstraße ab und kippte seitlich in den Graben eines angrenzenden Feldes. Der Fahrer des Traktors wurde dabei in seinem Fahrzeug derart unglücklich eingeschlossen, sodass er mit einem Bein unter dem Traktor eingeklemmt wurde. Glücklicherweise konnte der Fahrer selbst noch die Einsatzkräfte alarmieren, die um 08.10 Uhr mittels Sirene zur Menschenrettung alarmiert wurden.

Bei dieser Alarmstufe T2 werden laut Alarmplan zwei Feuerwehren alarmiert, in dem Fall die FF Achau und die FF Münchendorf, da sich der Einsatz in unmittelbarer Nähe der Gemeindegrenze zwischen Achau und Münchendorf befand, im Gemeindegebiet von Achau.

Etwa um 08.20 Uhr war die Feuerwehr als erste Einsatzorganisation vor Ort, kurz darauf trafen im Minutentakt der Notarzthubschrauber Christophorus 9 aus Wien sowie zahlreiche Einsatzwägen von Rettung und Polizei am Unfallort ein. Durch das perfekte Zusammenspiel aller eingesetzten Kräfte konnte der eingeklemmte Fahrer binnen Minuten um 08.28 Uhr - also 18 Minuten nach der Alarmierung und 8 Minuten nach dem Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeugs - aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Glücklicherweise war der Unfalllenker während der gesamten Rettungsaktion bei Bewusstsein und ansprechbar, so konnte eine schonende Rettung in Absprache mit ihm selbst durchgeführt werden. Nach der Befreiung des Fahrers aus seinem Fahrzeug wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades von den Rettungskräften betreut und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus transportiert.

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr war es nun die Aufgabe, den verunfallten Traktor zu bergen. Hierfür wurde er mittels hydraulischer Seilwinde aufgerichtet und mittels Bergekran des Wechselladefahrzeugs abtransportiert.

 

Nach etwa einer Stunde konnten die Feuerwehren Achau und Münchendorf mit 23 Personen und sechs Einsatzfahrzeugen wieder in deren Feuerwehrhäuser einrücken.